Gesichtsdiagnostik
Lymphsystem/Milz/Blut

 
Unter Lymphsystem versteht man ein Netzsystem aus Lymphknoten, Lymphbahnen und Lymphgefäßen sowie der Lymphe, jener Gewebsflüssigkeit, die zwischen den Zellen und im Gewebe fließt.  

Das Lymphsystem transportiert Nährstoffe vom Blut in die Körperzellen, führt Stoffwechselendprodukte zurück ins Blut und zur Ausscheidung. Seine Hauptaufgabe besteht in der Ausscheidung von Giftstoffen und Stoffwechselabfallprodukten sowie in der Abwehr von schädlichen Außeneinflüssen. Hier vermischt sich seine Tätigkeit mit dem Immunsystem. Eine Immunantwort spielt sich hauptsächlich in den Lymphknoten ab. Deshalb können diese auch anschwellen, wenn dort „abgewehrt“ wird.

Entgiftende Funktion haben auch die Nieren, Lungen und die Haut. Über diese Organe können die Stoffe, die ausgeschieden werden, nach außen gelangen und den Körper verlassen.

Die Lymphe hat auch Beziehung zum Wasserhaushalt generell. Eine optimale Funktion des Lymphsystems reguliert den Wassergehalt der Haut und entschlackt diese. Freie Radikale werden ausreichend gebunden, was der Hautalterung entgegenwirkt.


Zeichen im Gesicht (Selbstdiagnose)
 

Verstärkte Faltenbildung
Großporige Haut, schwammige Haut an Stirn, Nase, Wangen
Verfärbung: düster dunkel im Feld unterhalb Auge Nasennähe oder rund ums Auge
Schwellung unterhalb Augen, Tränensäcke